Textversion

Altstadt- und Museumsverein Wangen

Der Altstadt- und Museumsverein

ist eine Vereinigung von Bürgern, die sich dem Erhalt der von Thaddäus Troll (siehe rechte Spalte, unten) erwähnten Lebensqualität in Wangen widmen.
Es gilt, dem Besonderen der Stadt Wangen nachzuspüren, es zu erhalten, und dort, wo es nötig ist, für seine Weiterentwicklung zu sorgen.

Auf diesen Seiten erfahren Sie mehr über unser Anliegen, was wir in den vergangenen 35 Jahren bereits bewirkt haben, und vor welchen Aufgaben wir stehen. Und vielleicht bekommen Sie ja sogar Lust, uns bei diesen Aufgaben zu unterstützen?

Schauen Sie sich in aller Ruhe um - es lohnt sich!

Aktuelle Informationen finden Sie hier:

(Inhaltlich verantwortlich: Katharina Blocher)

Freitag, 14. Dezember 2018
Wangemer Weihnacht dieses Jahr am 22.12.2018 in der Spitalkirche

Es gibt noch Karten bei der Buchhandlung Natterer fuer die Wangemer Weihnacht.

Dieses Jahr findet sie ausnahmsweise nicht am 23.12. statt sondern bereits am Samstag, den 22.12.2018 um 19 Uhr in der Spitalkirche.

Stimmen Sie sich auf Weihnachten ein mir adventlichen Liedern und Texten. Dieses Jahr wird es einen spannenden Bogen geben mit verschiedenen Perlen:

* von adventlichen, traditionellen Stuecken auf der steirischen Harmonika mit Manfred Theuermann,

* zu Liedern des grossen Kinderchores Christian Feichtmaier, der von Gerhard Buechele wiederentdeckte Lieder aus Wangen und Umgebung singen wird,

* ueber ein Gitarrentrio, das franzoesische Suiten spielen wird,

* bis zu der Maerchenerzaehlerin Regula Seelherr, die die Musik mit verschiedenen Maerchen zu einem Gewebe fuer Ohr und Herz verbinden wird.

Montag, 5. November 2018
Buchvorstellung am 6.12.18 um 19:30 Uhr im Weberzunfthaus: Von Advent bis Dreikoenig von Berthold Buechele

Vom Advent bis Dreikoenig -
Berthold Buechele nimmt Zuhoerer mit auf eine eindrucksvolle Zeitreise oberschwaebischer Mundart und Gesang

Der Einladung des Altstadt- und Museumsvereins zur neuesten Buchpraesentation Berthold Buecheles "Vom Advent bis Dreikoenig-Lieder und Braeuche aus Oberschwaben und dem Allgaeu" folgten interessierte Besucher am Donnerstag Abend ins Weberzunfthaus.
Nach einem kurzen Willkommen vom 1. Vorsitzenden Theo Keller, der viel Freude und Erbauung durch unverfaelschte Allgaeuer Musik versprach, leitete Berthold Buechele mit den aktuellen Worten von Ministerpraesident Kretschmann in der Schwaebischen Zeitung "Dialekt ist eine mobile Heimat" einen sehr kurzweiligen, froehlichen Abend mit autentischem, weihnachtlichem Programm aus der Region ein.
Ueber eine kurze Hinfuehrung gewannen die Zuhoerer schnell Einblick in seine Arbeit. 40 Jahre Musikforschung in den Bereichen Kloester, Staedte, Adelshoefe und Volksmusik fuehrten zu 26 Editionen zur Heimat- und Musikgeschichte mit dem Ziel der Wiederbelebung der Allgaeuer Kultur und Musik. 3500 Lieder in Schwaebischer und Allgaeuer Mundart konnte er sammeln, die nichts mit der bekannten TV-Volksmusik zu tun haben, sondern feine Volksmusik verkoerpern, die ueber Jahrhunderte ueberliefert wurde.
In Wangen findet sich eine lange Weihnachtsliedkultur, hier machte er mit Stadtarchivar Rainer Jensch spannende, manchmal zufaellige Entdeckungen, wie zwei Liedblaetter von 1700 zeigen. und eine Schriftprobe von 1665, die ausser ihm und Herrn Jensch niemand mehr lesen koenne.
Ein gutes Beispiel stellten die Klosa- und Weihnachtssaenger dar, die Lieder ohne Notenaufschriebe transportiert haben. Aus 40 Liedern konnten in die Neuzeit nur ca. 10 Melodien ueberliefert werden, 30 waren verschwunden. Im neuen Buch werden 12 alte, bisher unbekannte Wangener Lieder veroeffentlicht; da die Melodien verschollen sind, komponierte Buechele sie neu, im Stil der Jahrhunderte, aus denen sie stammen, damit sie wieder gesungen werden koennen. Durch Tonbandaufnahmen von vorgesungenen Liedern fanden sich Perlen, unscheinbar, aber schoen.
Die Zuhoerer erfuhren von unglaublicher Geschichte und wie Wangens verschwundene Lieder ueber die Zeit auf Hochdeutsch ueberliefert und in Bayern im Dialekt gefunden wurden. Auch in Sathmar (Rumaenien) wurden Wangener Melodien gefunden, wo von deutschstaemmigen Schwaben seit dem 18. Jahrhundert die deutsche Liedkultur bewahrt wird.
Die Zuschauer hoerten vertonte Gedichte von Fridolin Holzer, Sebastian Sailer, Carl Borromaeus Weitzmann, Arthur Maximilian Miller und Ludwig Scheller, die vom Rorate-Amt, Kloepflesbrauch, Herbergssuche, dem Brauch der Weihnachtssaenger, Kindleinwiegen (Fatschenkinder), dem "Fehlagieassa" bis hin zum Dreikoenigslied auf Schwaebisch.
Herr Buechele zog die Gaeste mit intensiver Gestik und der wunderbaren Klangfarbe seiner Stimme in den mit Violine und Gitarre begleiteten Laendlern und Geschichten in den Bann, mit Geschichten um die Thomasnacht, in der Schraettele (Nachtgeister) auf Sonnenraedern durch die Nacht reiten; um die Andreasnacht (Geisternacht), in der die Zukunft vorausgesehen wurde; um die magischen Tagen bis zum 06. Januar, in denen das Wetter der Monate abgelesen werden konnte und um die Heilige, magische Nacht, in der das Vieh im Stall sprechen konnte in seinen Bann.
Die Gaeste haetten noch lange seinen Erzaehlungen und Gesaengen lauschen koennen, die mit der Gitarre von Frau Christa Schele aus Wangen begleitet wurden, viel zu schnell verflog der Abend.
Mit einem grossen Dankeschoen fuer die Mitnahme auf die Zeitreise durch Braeuche und Lieder aus Oberschwaben und dem Allgaeu verabschiedete Theo Keller Herrn Buechele, der mit den sehr passenden Worten: "Keine Zukunft ohne Herkunft" den Abend beschloss.
Am vierten Advent kann Herr Buechele in der Ratzenrieder Schule um 15 Uhr noch einmal in seiner Buchvorstellung gehoert werden. Das Buch ist ueber den Buchhandel oder direkt bei Herrn Buechele erhaeltlich.

Mittwoch, 24. Oktober 2018
Nikolausfeier fuer alle Wangener Kinder am 05.12.2018 um 17 Uhr in der Rochuskapelle (direkt neben der Martinstorschule)

Der Altstadt- und Museumsverein laedt alle Kinder in die Rochuskapelle zur Nikolausfeier ein. Die Klosensaenger stimmen mit traditionellen Wangener Nikolausliedern auf die Feier ein, anschliessend singen die Kinder gemeinsam bekannte Nikolauslieder und der Nikolaus bedankt sich mit einer kleinen Ueberraschung bei den Kindern.

Freitag, 19. Oktober 2018
Achtung Terminaenderung: Wangemer Weihnacht dieses Jahr Samstag, den 22.12.2018 um 19 Uhr in der Spitalkirche

Der Kinderchor der Jugendmusikschule unter C. Feichtmaier und die Maerchenerzaehlerin R. Seelherr stimmen u.a. auf Weihnachten in der Spitalkirche ein.

Donnerstag, 6. September 2018
"Wangen 1918. Endlich Frieden! Als der erste Weltkrieg zu Ende ging" Vortrag am 14.11.2018 um 19 Uhr von Dr. Rainer Jensch in der Haegeschmiede

"Wangen 1918. Endlich Frieden! Als der erste Weltkrieg zu Ende ging" Vortrag von Dr. Rainer Jensch am Mittwoch, 14. November 2018 um 19:30 Uhr in der Haegeschmiede (eintrittsfrei)

Ältere Beiträge

Anmelden